öhtv

Österreichische Heimtierfuttermittel Vereinigung

Über uns

Die öhtv vertritt die Interessen der österreichischen Heimtiernahrungs – Branche und sieht sich als Vertreter einer verantwortungsbewussten Futtermittelindustrie in Österreich.

Gemäß Satzung bezweckt die öhtv – unter Ausschluss jedes wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs – die Wahrnehmung, Koordinierung und Förderung der Interessen der in Österreich tätigen Hersteller und Händler von Heimtierfuttermitteln und –einstreu. Die Förderung der Heimtierhaltung und eine sachorientierte Information zu Heimtierhaltung sowie zu artgerechter Ernährung von Heimtieren sind dabei unsere Grundlage.

Die öhtv nimmt die Interessen der Mitglieder gegenüber Behörden, sachbefassten Institutionen und Organisationen oder Personen wahr und koordiniert dabei ihre Aktivitäten mit dem Fachverband der Lebensmittelindustrie. Als aktives Mitglied der Europäischen Dachorganisation FEDIAF vertritt die öhtv die Interessen der Mitglieder und der gesamten Österreichischen Heimtierindustrie auf Europäischer Ebene.

In Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Experten hat die FEDIAF Standards für die Heimtiernahrungsindustrie entwickelt, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen und die mit der Europäischen Kommission abgestimmt  und von dieser veröffentlicht wurden. Die Mitglieder der öhtv verpflichten sich  – über die gesetzlichen Anforderungen hinaus – zur Einhaltung dieser von der FEDIAF entwickelten Standards, im besonderen die Nutrition Guidelines, die „Gute Herstellpraxis“ und die „Gute Kennzeichnungspraxis“.

Vorstand

PRÄSIDENT:

Hermann Habe
c/o Pro Pet Austria Heimtiernahrung GmbH

1. VIZEPRÄSIDENT:

Peter van Staalduine
c/o Nestle Österreich

2. VIZEPRÄSIDENT:

Anita Pachatz
c/o Royal Canin

KASSIER:

Heinz Schabreiter
c/o C&D Foods Austria GmbH

GESCHÄFTSFÜHRER:

Franziska Zehetmayr
c/o Mars Austria

RECHNUNGSPRÜFER:

Bernd Berghofer
c/o Austria Petfood

RECHNUNGSPRÜFER:

Christoph Aigner
c/o Tierfreund KG

Mitgliedsfirmen

AUSTRIA PETFOOD GmbH

7023 Pöttelsdorf, Mach-Allee 2

BAYER AUSTRIA GmbH, GB Vet.

1160 Wien, Herbststraße 6-10

C&D FOODS

8190 Birkfeld, Gschaid 156

CONCEPT PET Heimtierprodukte GmbH

4055 Pucking, Hobelweg 20

HESA Saatengroßhandlung GmbH & Co Nfg. KG

2325 Himberg, Haideäckerstraße 8

MARS AUSTRIA OG

2460 Bruck/Leitha, Industriestraße 20

NESTLÉ Österreich GmbH

1120 Wien, Am Euro Platz 2

PRO PET AUSTRIA
Heimtiernahrung GmbH

4055 Pucking, Hobelweg 20

ROYAL CANIN ÖSTERREICH GmbH

1200 Wien, Handelskai 92, Rivergate 11 OG

RUPP FOOD AUSTRIA GmbH

6912 Hörbranz, Herrnmühlestraße 40

SATURN PETCARE GmbH

Senator-Mester-Straße 1, 28197 Bremen 

TIERFREUND KG

8950 Stainach, Bahnhofstr. 183

Branche

Insgesamt produzieren und vermarkten die Mitglieder der öhtv im Jahr 2017 rund 210.000 tons an Heimtiernahrungsprodukten und erzielen damit einen Gesamtumsatz von 379 Mio €.

Die Mitgliedsfirmen der öhtv betreiben in Österreich insgesamt 7 Produktionsbetriebe und beschäftigen in Österreich direkt 970 Personen. Hinzu kommen noch viele indirekt Beschäftigte, z.B. in den Bereichen Rohstoff, Verpackungsmaterialien, Logistik, Handel und diverse Dienstleistungen ….

Von den für die Produktion nötigen Rohstoffen stammen rund 33.000 tons aus Österreich, was einer Gesamtabdeckung von rund 41,5 % entspricht. Die restlichen Rohstoffe kommen fast ausnahmslos aus benachbarten EU-Ländern. Mit der Veredelung dieser Rohstoffe zu hochwertigem Fertigfutter für Heimtiere tragen die Mitglieder der öhtv mit viel Professionalität und Engagement zur Stärkung der Österreichischen Wirtschaft bei.

Besonders erfreulich ist die Entwicklung der Exporte der in Österreich hergestellten Heimtiernahrungsprodukte. 2017 wurden rund 110.000 tons der Inlandsproduktion exportiert und damit haben die Mitgliedsfirmen der öhtv Umsätze in der Höhe von 184 Mio € erzielt, was einer Exportquote von fast 50 % entspricht. Somit sind die Exporte gegenüber 2016 um beachtliche 9 % gestiegen.

Diese Angaben stammen aus der öhtv-Mitgliederbefragung für das Jahr 2017, welche von neutraler Stelle durchgeführt und ausgewertet wurde.









Heimtiere

Wir Österreicher lieben unsere Heimtiere und wir sind ein sehr tierfreundliches Land. In nahezu jedem zweiten Haushalt lebt zumindest ein Heimtier.
Basierend auf der zuletzt 2016 durchgeführten Marktforschungsstudie leben in Österreich:

Stand 2016

 

630.000

1.810.000

255.000

515.000

Die Tierliebe der Österreicher ist so vielfältig wie unsere Gesellschaft. Jeder, der ein Heimtier hat oder mit ihm aufgewachsen ist, kann bestätigen: Das Zusammenleben und das Miteinander mit Tieren ist eine ganz besondere Form der Beziehung.

Heimtiere bereichern aber auch unsere Gesellschaft und spielen heute in vielen Lebensbereichen eine wichtige Rolle.

Heimtierhaltung kann dazu beitragen, stressbedingten Beschwerden, Kreislauferkrankungen, Übergewicht oder Diabetes mellitus vorzubeugen. Wer zum Beispiel einen Hund hält, bewegt sich mehr, stärkt Herz und Kreislauf und kann leichter ein gesundes Gewicht halten. Außerdem können Tiere als Katalysatoren zwischenmenschliche Kontakte fördern und Gespräche in Gang bringen. Auf diese Weise werden Einsamkeit und Isolation als Auslöser von psychischen Problemen vermieden oder überwunden.

Im Rahmen tiergestützter Therapien können sie als „Eisbrecher“ die Bindung zwischen Therapeut und Patient verbessern und so zu einem schnelleren Behandlungserfolg beitragen. Und auch  in der Diagnostik, in der Behandlung von Kindern im Wachkoma und bei der Therapie von Krebs werden Tiere heute eingesetzt.

Auch Kinder, die in einem Haushalt mit Heimtieren aufwachsen, können gesundheitlich vom Tierkontakt profitieren.

Denn Tiere steigern die Lebensqualität: Für die wachsende Zahl der Alleinlebenden in Österreich sind sie gute Gesellschafter oder sogar Partner- oder Kinderersatz. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Heimtiere die Kontaktaufnahme zu anderen Menschen erleichtern. Sie geben Zuneigung und helfen beim Stressabbau, sie bringen ihre Halter in Bewegung und geben ihnen eine Aufgabe.

Aber auch als Assistenten im Alltag können sie zum Beispiel als Blindenführhund oder Behindertenbegleithund dazu beitragen, dass kranke oder behinderte Menschen ein mobileres, selbstbestimmtes Leben führen können. Rund 10.000 Blindenführhunde und mehr als 3.000 Assistenzhunde (zum Beispiel für Rollstuhlfahrer) sind in ganz Europa im Einsatz und leisten jeden Tag wertvolle Hilfestellung

Die europäische Dachorganisation FEDIAF veröffentlicht einen guten Überblick über die Heimtierpopulationen in Europa:

Überblick als PDF









Heimtiernahrung

Inhaltsstoffe

Durch die abgestimmte Zusammenstellung verschiedener Inhaltsstoffe wie Fleisch und tierische Nebenprodukte, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Getreide, Gemüse, Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente werden die Ernährungsbedürfnisse der Heimtiere bestmöglich gedeckt. Zielsetzung jedes Produktes ist die artgerechte und ausgewogene Ernährung aller Heimtiere. Die Mitglieder der öhtv halten sich nicht nur an die Futtermittelgesetzgebung, sondern auch an die „Nutritional Guidelines“ der FEDIAF, die zusammen mit führenden Veterinärexperten aus ganz Europa entwickelt wurden und permanent überprüft und angepasst werden.

Die in Heimtierfutter verarbeiteten tierischen Rohstoffe, stammen AUSSCHLIESSLICH von gesunden Tieren, die für den menschlichen Verzehr geschlachtet worden sind.
Der Begriff „Tierische Nebenerzeugnisse“ sollte dabei nicht abwertend interpretiert werden. Es sind Schlachtnebenerzeugnisse von für die menschliche Ernährung freigegebenen Tieren, die aufgrund der Essensgewohnheiten von uns Menschen nicht auf unserem Tisch landen. Für die Ernährung von Hund und Katze stellen sie jedoch hervorragend geeignete Rohstoffe dar, wie z.B. Lungen, Nieren, Leber.

Kennzeichnung

Die gesetzlichen Vorschriften zur Kennzeichnung und Deklaration von Heimtierfuttermitteln sind in der Futtermittelverordnung geregelt und sehr umfassend. Darüber hinaus verpflichten sich die Mitglieder der öhtv den Regelungen der „Fediaf Communication Guidelines“, einer Richtlinie zur guten Kennzeichnungspraxis.

Gesetzgebung und Kontrolle

Die Herstellung sowie das Inverkehrbringen von Futtermitteln unterliegen strengen gesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen, insbesondere der Futtermittelverordnung VO 767/2009.
Der Vollzug der Gesetze obliegt in Österreich dem Bundesamt für Ernährungssicherheit (BAES). Diese kontrolliert am Markt angebotene Produkte und in regelmäßigen Abständen die Futtermittelunternehmen in Österreich.

Kontakt

Österreichische Heimtierfuttermittel Vereinigung

  • Zaunergasse 1-3, 1030 Wien
  • +43 1 71221210
  • info@oehtv.at